Operation Maxim – Entfernung von altem Projektil đŸ™đŸ€•

+++ Wir bitten Euch um UnterstĂŒtzung fĂŒr unser ganz spezielles Sorgenkind Max +++

Gute Neuigkeiten ….

Maxim (genannt “Max”) hat sich in den vergangenen Wochen prima entwickelt und sehr viel Vertrauen zu seinen Pflegeeltern gefasst. Max kann seinen Schlafplatz im Haus frei wĂ€hlen. Nachdem er sich anfangs immer fĂŒr einen Platz auf Abstand im Wintergarten entschieden hat, schlĂ€ft er nun freiwillig auch mit im Haus, frisst seit Kurzem relativ entspannt in Gegenwart der Pflegeeltern und nimmt auch mal ein Leckerli aus der Hand.

Schlechte Neuigkeiten ….

Da Max in der letzten Zeit zunehmend hechelt, öfter mal hustet, schlapp ist und – entgegen seiner vorherigen Begeisterung – keine langen SpaziergĂ€nge mehr machen mag, stellten wir ihn beim Tierarzt vor.

Dort wurden im Zuge der Untersuchung auch zwei Röntgenbilder angefertigt, und die hatten es leider in sich. 😕

Auf den Bildern erkennt man deutlich das Projektil einer Schusswaffe, das in seinem Brustkorb steckt. (Kleinkaliber, grĂ¶ĂŸer als die hier gĂ€ngige Luftgewehrmunition)

Eine anschließende Blutuntersuchung ergab, dass Max zwar nicht an einer bleiinduzierten AnĂ€mie leidet, sein Blut weist aber trotzdem einen ungewöhnlichen Bleigehalt auf. Dieser ist im Vergleich zu den Werten bei einer akuten Bleivergiftung zwar gering, zeigt jedoch, dass wohl dauerhaft Blei aus dem Projektil freigesetzt wird, was auf Dauer zu chronischen VerĂ€nderungen fĂŒhren kann. Zu den typischen Symptomen einer chronischen Bleivergiftung gehören z.B. MĂŒdigkeit, MuskelschwĂ€che, AnĂ€mie, Herzrhythmusstörungen und langfristig auch eine SchĂ€digung der Organe und des Nervensystems.

Max Beschwerden könnten also leider gut mit dem Geschoss im Zusammenhang stehen.

Max kam Anfang diesen Jahres von unseren Freunden der Tierhilfe Hoffnung e.V. aus RumĂ€nien zu uns. UrsprĂŒnglich war er wohl ein Straßenhund im lĂ€ndlichen Bereich, wurde 2017 von den stĂ€dtischen HundefĂ€ngern eingefangen und in die örtliche _Tötungsstation gebracht. Von dort ĂŒbernahm ihn die Tierhilfe Hoffnung e.V. in die Smeura um sein Leben zu retten. Dass die stĂ€dtischen HundefĂ€nger auf Maxim geschossen haben ist zwar nicht auszuschließen, aber recht unwahrscheinlich. Sehr viel wahrscheinlicher scheint, dass dies Jemand war, der sich durch ihn gestört gefĂŒhlt hat. Straßenhunde, die auf der Suche nach etwas Essbarem auch in GĂ€rten und Höfe kommen, werden oftmals vertrieben. Gerade im lĂ€ndlichen Raum ist es leider verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig oft der Fall, dass dabei auf sie geschossen wird. Bei der Eingangsuntersuchung von Max fiel damals nichts ungewöhnliches auf. Sofern keine medizinische Indikation gegeben ist, wird dabei nicht standardmĂ€ĂŸig geröntgt. Eine frische Verletzung fiel ebenfalls nicht auf. Deshalb ist davon auszugehen, dass das Geschoss vermutlich schon lĂ€nger als vier Jahre in seinem Brustkorb steckt.

Am 01. Juli wird das Projektil aus Max Brust operativ entfernt um weiteren SchĂ€digungen vorzubeugen und um die “Blei-Quelle” aus seinem Körper zu beseitigen.

Neben der Sorge um Max macht uns leider noch ein weiteres Problem zu schaffen. Die vorangegangenen Untersuchungen, wie auch die anstehende Operation “verschlingen” leider wieder viel Geld. Diese Kosten sind – vor Allem auch nach anderthalb Jahren Coronapandemie – durch unseren kleinen Verein kaum zu stemmen, daher bitten wir Euch um Eure Hilfe.

Jeder Cent, den ihr fĂŒr Max spenden möchtet und jeder Einkauf, den Ihr ĂŒber Gooding und Amazon Smile fĂŒr uns tĂ€tigt, hilft uns bei der BewĂ€ltigung der Kosten.

Finanzielle UnterstĂŒtzung (Stichwort “Max”) erreicht uns per Überweisung an :

Hundenothilfe OWL e.V.

IBAN: DE78 4786 0125 0956 3328 00

BIC: GENODEM1GTL

oder per Paypal direkt unter folgendem Link:

https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=RHKF99WVD54UG

Wie Ihr uns beim Einkauf unterstĂŒtzen könnt, ohne dabei einen Cent mehr zu bezahlen, findet Ihr hier erklĂ€rt:

Spenden bei Online-Einkauf

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, Euch noch einmal in unserer „Trotz-Alledem“-Aktion umzuschauen. Dort warten einige schöne Dinge (z.B. SchnĂŒffelteppiche, Leinengarderoben, handbemalte Tassen usw.) auf einen neuen Besitzer →

https://hundenothilfe-owl.de/2020/04/27/trotz-alledem-aktion-2020/

Ein großes herzliches Dankeschön im Voraus!