Neue Pflegestellen gesucht!

Wir suchen dringend neue Pflegestellen im Raum Ostwestfalen-Lippe, die Hunde in Not als Familienmitglied aufnehmen, bis sie ein endgültiges Zuhause gefunden haben.

Egal ob verwahrloster Hunde-Opa aus Ostwestfalen-Lippe oder unerzogener Jungspund aus Rumänien, egal ob ängstliche Vermehrer-Hündin oder unkomplizierter Gute-Laune-Hund, für den plötzlich die Zeit im Alltag fehlt – all unsere Schützlinge brauchen ein Sprungbrett in ein neues Leben und genau da kommen Sie ins Spiel. 🙂

Unsere Hunde leben bis zur Vermittlung in privaten, ehrenamtlichen Pflegestellen, was sowohl für die Hunde als auch für die Vermittlung viele Vorteile bietet.

Leider mussten uns in den letzten Monaten einige Pflegestellen aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen verlassen. Viele neue Pflegefamilien wurden direkt beim ersten Hund schon zu dem, was wir liebevoll „Pflegestellenversager“ nennen und haben keinen Platz für einen weiteren Pflegehund. Deshalb wird es leider langsam wirklich eng für uns und unsere Hunde und unsere Pflegestellenliste wird immer kürzer.

Wir wissen, wie schwer es sein kann, einen Hund in sein neues Leben zu entlassen und freuen uns natürlich für jeden Hund, der ein Zuhause findet. Aber wir suchen vor Allem Pflegestellen, mit denen wir LANGFRISTIG zusammenarbeiten können, damit wir möglichst vielen Schützlinge helfen können.

Unsere Schützlinge sind Tierschutzhunde, im „Klartext“ also oft Hunde aus erster, zweiter oder dritter Hand. Darunter auch Hunde, die in der Vergangenheit mit Angst, Schmerzen, Langeweile, Misshandlung, Verwahrlosung oder Desinteresse leben mussten oder über deren vorheriges Leben uns gar nichts bekannt ist.

Daher suchen wir Menschen, die Verständnis dafür haben, wenn solch ein Hund mal nicht auf Anhieb „funktioniert“. Menschen, die nicht beim ersten Knurren oder der ersten Pfütze auf dem Teppich das Handtuch werfen und den Schützling schnellstmöglich wieder loswerden wollen. Menschen, die nicht nur ein „Verwahrungsort“ sein wollen, sondern ihren Pflegehund begleiten, fördern und wenn nötig auch mit unserer Unterstützung mit ihm arbeiten.

Hier erfahren Sie mehr rund um die Arbeit als Pflegestelle und finden vielleicht auch schon erste Antworten auf vorhandene Fragen –> Pflegestellen

Die Betreuung und der Kontakt zu unseren Pflegestellen und Schützlingen sind uns wichtig, daher sollten Sie aus dem Großraum Ostwestfalen-Lippe kommen. Die Kosten für das Futter und die tierärztliche Versorgung / Medikamente werden von uns getragen. Ihr Pflegehund ist über unseren Verein haftpflichtversichert.

Bei Interesse freuen wir uns über einen Anruf unter
0521 – 40601 (Frau Winkelmann) / 0521 – 30437450 (Frau Möller) oder eine Email an kontakt@hundenothilfe-owl.de.

Kommen Sie gerne auch zu unserem Info-und Verkaufsstand bei einer der kommenden Veranstaltungen um uns persönlich kennen zu lernen und uns „Löcher in den Bauch zu fragen“.
Die aktuellen Termine veröffentlichen wir regelmäßig auf unserer Homepage.
Wir freuen uns auf Sie!