Bobby

Der 17-jährige Terrier-Mischling Bobby kam nach dem Tod seines Herrchens zu uns. und wir machten uns sofort auf die Suche nach einem Platz, an dem er geliebt und umsorgt in Ruhe seinen Lebensabend verbringen kann.

Im Hintergrund warteten zu diesem Zeitpunkt schon mehrere „graue Schnauzen“ auf ein neues Zuhause, unsere infrage kommenden Pflegestellen waren leider voll belegt. Daher machten wir uns für Bobby auf die Suche nach einer Pflegestelle, die ihn bis zu seiner Vermittlung aufnimmt. Gerade für alte Hunde ist es nach dem Verlust ihres Zuhauses erfahrungsgemäß am Besten und stressfreiesten, wenn sie möglichst ohne Umweg in ihre neue Familie ziehen können. Daher gab es auf jeden Fall die Option auf eine endgültige Übernahme. Und tatsächlich stellte sich im Alltag in seiner Pflegestelle schnell heraus, dass Bobby als Dauerpflegehund für immer bleiben darf.

Hunde-Opi Bobby hat ein unheimlich freundliches Wesen. Trotz seines hohen Alters liebt er seine täglichen Spaziergänge und sprintet dabei auch gern mal an der langen Leine vor. Mit anderen Hunden ist er sehr verträglich und hat auch in der Vergangenheit schon problemlos mit mehreren Artgenossen zusammengelebt.

Seine Knochen sind natürlich nicht mehr die Jüngsten und tagsüber drückt ihn altersbedingt seine Blase schon öfter als früher. Alleine bleiben ist für Bobby kein Problem, während der Abwesenheit seiner Menschen legt sich einfach schlafen und nutzt im Haus von sich aus Inkontinenzmatten falls die Blase doch mal nicht mehr kann.

Bobby ist ein kleiner Charmeur für den wir Alle uns wünschen, dass er noch möglichst lange eine wunderbare Zeit in seiner Familie verleben darf .